Rehabilitation bei Nicht Angeborenen Hirnverletzungen (NAH)

Man spricht von nicht angeborenen Hirnverletzungen, wenn später im Leben Verletzungen des Gehirns als Folge einer traumatischen Hirnverletzung oder einer nicht traumatischen Hirnverletzung auftreten.

Ursachen von NAH: Hirninfarkt, Hirnblutung, Hirnverletzung nach Trauma, MS, Parkinson, Tumor, Bestrahlung, Chemotherapie und Meningitis. Die Folgen davon sind meist sehr vielfältig und weitreichend. Denken Sie an: Kraftverlust, Spastizität oder Muskelverlust, kognitive Probleme (Aufmerksamkeit, Konzentration) und sozio-emotionale Probleme (Angst, Müdigkeit).

Rehabilitation und Behandlung

Die Behandlung beginnt mit einer Anamnese des Rehabilitationsarztes und eines spezialisierten Physiotherapeuten. Ziele und Behandlungsplan werden mit dem Patienten besprochen. Neben einer individuellen Behandlung kann eine Gruppe auch im Reha-Raum und / oder im Schwimmbad trainiert werden.

Die Behandlung kann unterstützt werden durch ein Team mit : Rehabilitation Arzt, Neuropsychologe, Neurologe, Physiotherapeut, Beschäftigungstherapeut, Akupunkteur, Podologe, Orthopädieschuhmacher und Psychotherapeut.

Physische Rehabilitation

Während der physikalischen Physiotherapie in der Rehabilitations-Behandlung können sich: koordinierte Bewegungen, Zustand, Beweglichkeit der Gelenke, Spastik, Muskelfunktion (Stärke) verbesseren bzw. reduzieren. Es wird viel Wert darauf gelegt zu lernen, wie man geht, steht und balanciert. Inaktivität und Müdigkeit werden ebenfalls angesprochen.

Kognitive Rehabilitation

Die kognitive Rehabilitation befasst sich mit den nicht-physischen, nicht direkt sichtbaren Folgen einer Hirnverletzung. Dies sind die Störungen kognitiver Funktionen und Emotionen und deren Konsequenzen im Verhalten. Kognitive Funktionen sind Hirnfunktionen wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Planung, Wahrnehmung und Sprache. Diese Funktionen können nach einer Hirnverletzung gestört werden. Emotionale Störungen können auch entstehen.

Es ist sehr wichtig, dass die direkten Beziehungen von Rehabilitand, Betreuer, Partner und Freunde das Rehabilitationsprogramm kennen, weil sie auch viel mit zu tragen haben. Und was nicht vergessen werden sollte, ist die Tatsache, dass ein NAH-Patient tatsächlich eine neue Persönlichkeit bekommt, was die meisten Probleme verursacht; sowohl für den Revalitenden selbst, aber auch für den Partner und die Familie. Unterstützung ist auch für sie verfügbar.

Spezialisiertes Team

Das Rehabilitationszentrum Medifit hat ein spezialisiertes Team für die Behandlung von Patienten mit nicht angeborenen Hirnverletzungen (NAH). Die Behandlung konzentriert sich auf die Förderung der Genesung, aber auch um mit den Einschränkungen umzugehen und geeignete Lösungen zu finden. Ziel der Behandlung ist, dass Sie trotz der Einschränkungen in Ihrer eigenen Umgebung so unabhängig wie möglich werden.