Parkinson Rehabilitationsprogramm

Das Parkinson-Behandlungsprogramm vom Rehabilitationszentrum MedifitReha konzentriert sich auf Erwachsene, die wegen der Parkinson-Krankheit behandelt werden. Dieses Rehabilitationsprogramm kann auch bei Erwachsenen mit atypischem Parkinsonismus angewendet werden.

Wir arbeiten mit verschiedenen Disziplinen, die gemeinsam die aktuellen Möglichkeiten des täglichen Lebens (ADL) betrachten. Das Rehabilitationsprogramm kann aus einer Kombination von Physiotherapie, Ergotherapie, Hydrotherapie, Bewegungstherapie, Akupunktur und Neuropsychologie bestehen. Welche Therapien genau benötigt werden, hängt natürlich von den individuellen Problemen ab, die für jeden Patienten unterschiedlich sind. Deshalb beginnen wir immer mit einer umfangreichen Aufnahme, um die Probleme zu erfassen. Wir stellen ein Rehabilitationsprogramm zusammen, das an jeden Parkinson-Patienten individuell angepasst wird.

Zweck des Parkinson-Rehabilitationsprogramms

Ziel des Programms ist es, im täglichen Leben sowohl körperlich als auch geistig und sozial besser zu funktionieren. Schwerpunkte sind: Erhöhung der Selbstständigkeit, Verbesserung der Reklamationsfähigkeit und Akzeptanz der aktuellen Situation. Ein wichtiges Element der Parkinson-Rehabilitation ist die Verbesserung der Koordination und des Gleichgewichtssinns, um Stürze zu verhindern. Wir versuchen auch möglichst präventiv die Entwicklung von Parkinson und seine Symptome zu hemmen und wenn möglich sogar zu stoppen.

Behandlung

Das Behandlungsprogramm besteht aus: Einzelbehandlungen, Bewegungstherapie im Reha-Raum, Balance- / Gleichgewichtsübungen und Hydrotherapie in unserem beheizten Hallenbad. Alle Behandlungen im Rehabilitationsraum und im Schwimmbad werden immer von einem Physiotherapeuten beaufsichtigt, um die ordnungsgemäße Durchführung der Übungen und die Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

Im Rehabilitationszentrum MedifitReha haben wir viel Erfahrung auf dem Gebiet der neurologischen Probleme wie Parkinson. Das multidisziplinäre Team besteht aus: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Orthopädieschuhmacher, Neurologen, Neuropsychologen und Rehabilitationsärzten. Sie stimmen ihre Vision eng aufeinander ab, um die richtige Diagnose und einen spezifischen Behandlungsplan zu erhalten, um die Lebensqualität eines Parkinson-Patienten so gut wie möglich zu verbessern.